Stage_Fondue 1x1

Das Gerber Fondue 1x1 macht dich zum Fondue-Profi

So ein einfaches Gericht, so viele verschiedene Möglichkeiten. Von den Beilagen über die Getränkewahl bis zur passenden Jahreszeit: Geht es um den korrekten Verzehr eines Fondues, sind sich die Schweizerinnen und Schweizer längst nicht immer einig. Mit der Beantwortung der zehn (wahrscheinlich) häufigsten Fragen versuchen wir etwas Licht ins Schweizer Fondue-Dunkel zu bringen.

Fondue 1x1_Brot

1. Wie viel Brot pro Person braucht es – und welches Brot passt am besten?

Das Schweizer Käsefondue gehört zu den unkompliziertesten Gerichten überhaupt. Das zeigt sich auch bei der Frage nach dem passenden Brot. Ob Tessinerbrot oder Sauerteig, ob hell, dunkel, mit Körner oder sogar Brezel: Bei der Brotauswahl sind kaum Grenzen gesetzt. Wir finden: Je krustiger und knuspriger, desto besser – aber natürlich ist das auch Geschmackssache. Pro Person rechnet man – je nach Appetit und Beilagen – mit etwa 150 bis 200 Gramm Brot. Geheimtipp: Das Brot sollte einen Tag alt sein oder zumindest am Mittag aufgeschnitten werden, dann harmoniert es besonders gut mit dem Käse – nicht vergessen!

Fondue 1x1_Brotalternative

2. Brot ist ja klar – aber gibt es auch Alternativen?

Obwohl Brot natürlich der Klassiker ist, eignen sich durchaus auch andere Beilagen zum Tunken geschmolzenen Käses. Super passen zum Beispiel kleine Kartoffeln (umso besser mit Schale), Rüeblisticks, Broccoli, Blumenkohl oder sogar geröstete Baumnüsse, Äpfel und Birnen. Auch Champignons und weitere Pilze erfreuen sich bei vielen Fondue-Fans grosser Beliebtheit. Probiere aber auch unbedingt mal gebackene Kürbisschnitze, eingelegte Cidre-Äpfel oder exotische Ananas à la Hawaii in dein Fondue zu tunken.

Fondue 1x1_Fondue Moment

3. Gibt es ihn – den perfekten Fondue-Moment?

Der perfekte Zeitpunkt für ein Fondue ist immer dann, wenn einen das spontane Glüschtli packt. Und am besten ist man dabei nicht allein: In der Geschichte der Schweizer Kulinarik gibt es wohl kaum ein geselligeres Gericht als das leckere, heimische Käsefondue von Gerber. Schön ist deshalb auch, wenn man sich für den Genuss möglichst viel Zeit lassen kann. Je gemütlicher die Runde und die Atmosphäre, desto grösser der Genuss. Und wer mag, kann seinen Fondue-Plausch darüber hinaus noch mit ein paar lustigen «Fondue-Spielen» auflockern.

Fondue 1x1_Sommer

4. Fondue im Sommer – yes or no?

Ein klares YES! Was für Touristen zum Standardprogramm gehört, können sich viele Schweizerinnen und Schweizer kaum vorstellen: Fondue im Sommer? Da rollen viele die Augen. Bei Gerber sehen wir das ganz anders. Zwar ist und bleibt unser Fondue eine klassische Winter-Spezialität, doch wer noch nie ein Fondue im Sommer probiert hat, hat definitiv etwas verpasst. Kleiner Tipp zum Fondue-Plausch auf der Terrasse oder im Garten: Tomaten, frische Basilikumblätter oder natürlich auch Früchte wie Pfirsiche, Aprikosen, Feigen oder Trauben als Extra-Zutaten sorgen für eine besondere Sommerfrische.

Fondue 1x1_8ti

5. Das legendäre «Achti» – Lifehack oder bloss ein Mythos?

Kaum ein Fondueplausch, bei dem nicht früher oder später über die richtige «Rührtechnik» debattiert wird. Und keine Technik erfreut sich derart grosser Beliebtheit wie das legendäre «Achti». Aber muss man bei der Zubereitung den Käse wirklich immer schön in der Form einer Acht rühren. Und falls ja: Warum eigentlich? Nun, Achtung, das «Achti» hat tatsächlich seine Berechtigung! Wer sein Fondue so rührt, verhindert nämlich, dass der Käse in der Mitte anhockt. Wer es bevorzugt, könnte den Käse auch im Zickzack rühren: Entscheidend ist einfach, dass bei der Zubereitung resp. beim Genuss die Caquelon-Mitte nicht vergessen geht und das Käse Fondue so gleichmässig gerührt wird.

Fondue 1x1_Getränke

6. Weisswein, Schwarztee, Wasser – oder doch Feuerwasser?

Ob Weisswein, schwarzer Tee, Bier oder Wasser: Was Frau und Herr Schweizer:in zum Fondue trinkt, hängt ganz vom persönlichen Geschmack ab. Die einen trinken zuerst ein Kirschwasser, andere «würzen» ihr Fondue dann gleich mit einem weiteren Schuss Feuerwasser. Viele geniessen schon bei der Zubereitung einen fruchtigen Weisswein. Denn die leichte Säure des Weins passt hervorragend zum Fondue, da sie einen Gegenpol zum relativ hohen Salz- und Fettgehalt des Käses bietet. Besonders Hartgesottene tunken das Brot in Kirsch. Dies auch deshalb, weil das Feuerwasser bei der Verdauung helfen soll – genau «soll». Leider ist dies ein Irrglaube. Obwohl man sich nach einem Gläschen vielleicht etwas wohler fühlt, verlängert jedes Glas den Verdauungsprozess. Dann vielleicht doch lieber nur ein Gläschen Tee dazu? Naja, das überlassen wir ganz euch!

Fondue 1x1_Reinigung

7. Kaltes Wasser oder Salz – wie reinigt man das Caquelon möglichst effizient und einfach?

Oh Graus, jetzt geht’s ans Putzen… Es passiert auch den erfahrensten Fondue-Profis: Nach dem Fonduegenuss kann es vorkommen, dass einem der geschmolzene Käse im Caquelon anbrennt und festsitzt. Viele weichen die Kruste «nur» mit kaltem Wasser ein und andere wiederum bestreuen die Kruste zusätzlich noch mit Salz. Danach sollte man die Pfanne für ein paar Stunden stehen lassen. Bei starker Verkrustung kann man auch zu Essig statt Wasser greifen. Die Kruste kommt auf jeden Fall immer irgendwie weg – nicht wahr?

Fondue 1x1_Beilage

8. Cornichons, Silberzwiebeln – und sonst?

Was beim Brot gilt, gilt auch für die Beilagen: Erlaubt ist, was Spass macht und dir schmeckt. Zu den beliebtesten Beilagen gehören natürlich Cornichons, Silberzwiebeln, Oliven, getrocknete Tomaten, Spargelspitzen, Maiskolben sowie Essigfrüchte. Weil die Vorlieben von Person zu Person unterschiedlich sind, kann das Fondue natürlich stets individuell aufgepeppt werden – zum Beispiel mit Kürbismus, Speck-Crunch oder Pilzen. Und für alle jene, die es besonders edel mögen empfehlen wir, etwas Trüffel in sein Käsefondue zu raffeln. Viele weitere Ideen findest du in unseren Rezepten.

Fondue 1x1_Fonduebauch

9. Wenn es wieder die eine Gabel zu viel wahr – was tun gegen den Fondue-Bauch?

Fondue macht Spass, Fondue ist lecker – doch eines ist es nicht: leichte Kost. Die meisten fühlten sich nach einem geselligen Fondue-Abend wohl sicherlich schon etwas überessen. Auf die Schnelle lässt sich dieses «Problem» zwar nicht lösen – auch nicht mit einem Gläschen Kirsch (siehe Punkt 6). Ein gemütlicher Spaziergang an der frischen Luft hilft hier auf jeden Fall besser. Die Aktivität regt sowohl die Verdauung als auch den Kreislauf sowie den Stoffwechsel an. Als netter Nebeneffekt werden dabei gleich noch ein paar Kalorien verbrannt. Damit steht dem nächsten Fondueplausch nichts mehr im Weg! 

Fondue 1x1_Käsegeruch

10. Käsegeruch in der Wohnung – was hilft wirklich?

Der «Geruch danach» gehört zu den weniger beliebten Nebeneffekten einer Fondue-Party: Tatsächlich kann es vorkommen, dass der Geruch nach einem Fondueabend relativ lange in der Wohnung «hocken» bleibt. Wenn Durchlüften nicht weiterhilft, gibt es noch einige weitere Hausmittelchen dagegen: So neutralisiert zum Beispiel gemahlener Kaffee den Käsegeruch. Wer will, kann je nach Vorliebe noch ein paar Zimtstangen oder Nelken dazugeben oder diese Mischung sogar räuchern. Wer für die Reinigung des Caquelons bereits zur Essigflasche griff, kann diese gleich nochmals einsetzen: Etwa 2 dl Haushaltsessig (kein Balsamico) mit 1 dl Wasser in einer Pfanne aufkochen, dann die Hitze reduzieren und das Gemisch langsam verdunsten lassen. Auch wenn der Geruch etwas gewöhnungsbedürftig ist: Er entfaltet sehr schnell seine Wirkung!  

MEHR VON GERBER
Teaser M_Scheibletten
#produkte Drauf. Und drunter.

Aufs Sandwich, den Toast, in den Burger oder einfach so für zwischendurch - unsere Gerber Schmelzkäse-Scheiben passen immer!

Teaser S_Fondue Games
#fondueglüschtli Brot verloren? Die lustigsten Fondue-Spiele.

Singen, Tanzen oder eine Runde Schnaps spendieren: Wer beim Fondue-Plausch sein Brot im Caquelon verliert, wird bestraft – so will es die Tradition. Wir haben fünf lustige Partyspiele kreiert, die bei jedem geselligen Fondueabend Spass machen. Und bitte die Siegerehrung im Anschluss an den Fondue- bzw. Spieleabend nicht vergessen!

Teaser M_Mood Range
#produkte Gerber Fondue: Einfach umrühren.

Wenn einen plötzlich das Fondue-Glüschtli packt, wird es höchste Zeit für ein Gerber Fondue.

Teaser M_Zutaten
#fondueglüschtli Unser Versprechen: 100% natürliche Zutaten.

Ein gutes Fondue braucht viel Geduld, Zeit, Sorgfalt und vor allem gute Zutaten. Also alles, was bereits in unserem Gerber Fondue steckt.

Wir respektieren deine Privatsphäre

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren. 

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen. 

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.

Cookies verwalten